Für alt und jung

So geht es nicht, sagt Helmut Hahn,
schau dir die Aufrufquote an.
Du musst aktueller sein,
sonst liest deinen Blog kein Schwein.

Drum habe ich mich hingesetzt
und schreibe ganz was Neues jetzt.

Für alle, die hier bei uns wohnen
möchte ich betont betonen,
dass der ein Neckarsulmer ist,
der gerne unsre Hefte liest.

Die Stadtgesellschaft, wer sie kennt,
der weiß, sie ist ambivalent.

Doch egal, wo einer steht,
ganz egal, wo eine geht,
wer wissen will, worin er wurzelt,
dass er nicht durcheinanderpurzelt,
der braucht auch den Blick zurück.
Und den bieten wir, zum Glück.

Historische Blätter für alt und jung
in jeder Neckarsulmer Buchhandlung.

vierzehnachtzehn macht uns klar,
wie es im Ersten Weltkrieg war.
Leicht zu lesen, gut zu sehen,
aber nicht leicht zu verstehen.

Frohgemut fort in den Krieg,
begeistert noch beim ersten Sieg.
Mit der Begeist´rung war´s bald aus
und mancher kam nicht mehr nach Haus.

Vergangenheit reicht weit zurück,
aber es gibt uns, zum Glück.
Archiv, Museum und Verein
lassen Sie g´wieß nicht allein.

Ich möchte wissen, was Sie meinen.
Schreiben Sie mir, ´s muss sich nicht reimen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.